Schutz von Ressourcen und Inhalten

Schutz von Ressourcen und Inhalten

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Technik

Das Internet ist heute in vielen Bereichen, gerade auch in Behörden und Unternehmen zu einem wichtigen Bestandteil geworden. Um Informationen zu speichern, aber auch zu teilen, setzt man hierbei auf Netzwerke. Was das ist und warum man hier ein Berechtigungsmanagement braucht, kann man nachfolgend im Artikel erfahren.

Netzwerke: Schutz der Daten

Wenn es um das Speichern und die Verarbeitung von Daten geht, gerade in einer Behörde oder in einem Unternehmen, so setzt man hier auf Netzwerke. Ein Netzwerk ist ein System, auf das Nutzer mittels einem Computer, einem Smartphone oder einem Tablet einen Zugriff haben kann. Doch gerade je nachdem um was für ein Netzwerk es sich handelt, muss man genau hinsehen. Das gilt gerade dann, wenn es sich hier um persönliche Daten handelt oder Daten, die Dritten gegenüber nicht öffentlich werden dürfen. Aus diesem Grund ist ein Berechtigungsmanagement durch DMN-Solutions bei einem Netzwerk, in der Regel ein unverzichtbarer Bestandteil. Mit einem solchen Management an Berechtigungen, kann man die Nutzer von einem Netzwerk verwalten. Und das kann auch geboten sein, gerade wenn zum Beispiel einzelne Nutzer nicht einen Zugriff auf alle Inhalte in einem Netzwerk haben sollen. Gerade diese Regulierung beim Zugriff auf die Daten, ist auch eine Frage vom Datenschutz, den man bei einem Netzwerk nicht vernachlässigen darf. Da man über den Schutz vom Management, sowohl die Daten grundsätzlich gegen unbefugten Zugriff von Dritten schützen kann, aber natürlich auch vor einem Zugriff von Nutzern aus dem Netzwerk, die kein Recht dazu haben. So zum Beispiel, weil sie einen Datenzugriff aufgrund ihrer Arbeit im Unternehmen oder in der Behörde, nicht benötigen.

Rechte können auch wieder entzogen werden

Mit einem Management kann man Rechte zum Zugriff vergeben, natürlich kann man diese Rechte auch jederzeit wieder entfernen. Letztlich kann man über diese Rechte aber im Detail regeln, wer einen Zugriff hat. Zumal ein solches Management, je nachdem wie es im Detail gestaltet ist, man jederzeit auch nachvollziehen kann, wann und wer einen Zugriff auf bestimmte Bereiche im Netzwerk hatte. Auch das kann bei einem Management nicht unwichtig sein, wenn man zum Beispiel als Unternehmen oder als Behörde nachvollziehen möchte, wer wann einen Zugriff auf bestimmte Daten hatte. Netzwerke sind im Alltag zu einem unverzichtbaren Bestandteil geworden. Doch der Schutz und der Zugriff auf dieses Netzwerk muss gesteuert werden und das aus guten Gründen, wie in diesem Artikel deutlich wurde. Für die Steuerung innerhalb vom Netzwerk gibt es ein Berechtigungsmanagement, auf das man nicht verzichten kann, mehr dazu.